TOPNEWS,  TRIATHLON

Triathlon in Harsewinkel

Podium knapp verpasst – KKK Damen starten gut in die Saison

Bei besten äußeren Bedingungen startete am Samstag bei der Traditionsveranstaltung in Harsewinkel ( 33. Auflage ) das KKK Damenteam mit einer Sprintdistanz in die Regionalligasaison.

Die Ü50 Starterinnen Heike Janßen, Nicole Desinger und Katjana Quest-Altrogge verfehlten als Vierte hinter den zwei Kölner Teams und Gütersloh das Podest nur knapp.

Katjana performte als älteste und erfahrenste Starterin als Vierte ebenfalls ganz stark. Bis zum Ende der Radstrecke war Nicole mit der drittbesten Radzeit direkt an ihren Versen und finishte am Ende als 18.. Heike komplettierte das gute Mannschaftsergebnis sicher im Mittelfeld auf Rang 32. 18 Teams waren bei den Damen am Start.

Mit diesem Saisonauftakt können alle sehr zufrieden sein, denn nach dem Schwimmen wurden ordentlich Plätze gutgemacht. Dass nach zwei „Coronajahren“ noch etwas Routine fehlt, zeigten kleine „Aufreger“, wie ein vertauschter Zeitmesschip bei Nicole und Katjana, eine abgesprungene Kette bei Heike oder die etwas langsamen Schuhwechsel. 

Alles Kleinkram angesichts eines schweren Radunfalls, der in einem späteren Start die Veranstaltung überschattete. Schlussendlich wurden aber doch noch die NRW Meister auch in den Altersklassen geehrt. Die W55 ging hier erwartungsgemäß an Katjana.

Rene van Gansewinkel war als Betreuer mitgereist und bemüht sich auch für die kommenden Rennen genügend Damen zu motivieren.


Regionalligawertung:

4. Katjana Quest-Altrogge          ( 1:07,59 )

18. Nicole Desinger                         ( 1:12,00 )

32. Heike Janße n                             ( 1:16,03 )

Herzliche Grüße 
Katjana

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.