Triathlon

Kurzer Bericht zum IM Wisconsin - Hawaii Quali beim Marathon vergeigt
09.09.2014

Es sollte ein sonniger, warmer, etwas zu langer und natuerlich harter Tag werden, als ueber 2800 Teilnehmer beim Schwimmstart den Lake Monona quasi aus dem Schlaf rissen. Die erste Disziplin absolvierte ich locker, mehr oder weniger im Schongang und kletterte in 1.05 aus dem See. Soweit top, keine Probleme und bereits weit vorne in der AK.
Die W.zone, interessant: Mit Neo im Arm ging es die Auffahrtsspirale des Parkhauses hoch bis in die 5. Etage, direkt ins Hotel, in den Konferenzraeumen dann der Kleiderwechsel, raus aufs Parkdeck zu den Raedern und die andere Spirale wieder runter (Vorsicht Drehwurm). Es gibt kuerzere W.zonen! Beim Aufwaertslauf war ich fix unterwegs, ueberholte viele TN. Gedanke: Wow, laufen klappt prima – hahahaaa. Gewaltiger Irrtum.
Radstrecke: eine der haerteren im IM Zirkus, 1000HM, rolling hills, einige Scharfrichter und 80 km/h Abfahrten, landschaftlich sehr schoen. Die Zuschauer waren famos und lieferten an einer Steigung durchaus eine Roth-Solarer Berg- light Stimmung. Allerdings waren die Strassen oft rauh und ruppig. Ich meine damit die alle 15 Meter auftretenden fingerhohen und –breiten Dehnungsfugen im Asphalt: bammbamm, bammbamm,…. Je hoeher das Tempo, je groesser die Schlaege. Absoluter Materialtest. Die ersten 100 km lief es traumhaft, ohne dabei zu ueberziehen. Danach wurde es haerter fuer mich. Die 2.beste Radzeit der AK sollte aber fuer sich sprechen. Auch Platz 2 nach dem radeln.
Der Marathon: Hier wird ein IM entschieden! Ein Stadtlauf mit Seeuferanteil, vielen und sehr begeisterungfaehigen Zuschauern und einem Zieleinlauf vorm imposanten Capitol. Aber 150 HM und grosse Waerme – nix fuer den Rostman. Ab Km 8 nahm das Grauen seinen Lauf, start of desaster. Ich schuettete literweise Eiswasser ueber mein Haupt und die Steigungen zogen mir die letzte Energie aus dem Akku. Am hinderlichsten jedoch, dass ich keinen Schritt ziehen konnte. Sehnenprobleme zw. Becken und OS, die noch nie aufgetreten sind. Ich quaelte mich, ging oft. Die Amis aber unermuedlich: “looking good, great job, awesome” Haeh, was sehen die? Ich bin am Ende! Ist jedoch ja gut und aufbauend gemeint. Gedanken: Das wars zumindest mit der LD. Never more. Teile dir die Bootshauspflege mit Juergen Gruner, werde Kompagnon von Maik bei der Fetenorga, nur noch 40 km RTF mit nem Trekkingrad, get fat,… Als es spaeter bei etwa km 30 schattiger wurde, lief es dann besser. Viel zu spaet. Blieb der 5.Platz in der AK. Platz 2, den ich lange inne hatte, haette zur Quali gereicht und waere bei durchschnittlicher Laufleistung absolut machbar gewesen. Jedoch muss ich ehrlich zu mir sein, bei der Laufleistung waere Hawaii unverdient. Da koennte man auch einen Nichtschwimmer in die Bucht von Kona werfen. Auf der anderen Seite: wieviel Wildcard-, Charity- und Verlosungshansel dort starten duerfen. Mit meiner Plazierung wurde ich tatsaechlich noch bei der “Awards Ceremonie” auf der Buehne geehrt .
Empfehlenswerter IM, Madison hat Flair, einen Zieleinlauf vorm imposanten Capitol, ist gepraegt von 50.000 Studenden, hat 3 Seen, tolle Zuschauer, landschaftliche schoene und anspruchsvolle Radstrecke.
Bleibt die Frage: Altenteil oder weitermachen? ….(Mallorca ist eine schoene Insel!)
(Frank Bauhaus)

(Guido Pesch)

Kommentare:

  1. Hi Frank, cooler Bericht! Vergiss das mit dem Altenteil!
    IM Malle? Hört sich gut an, wäre dabei :-) Grüße René

    Kommentar von René — 10.09.2014 @ 12:22

Beitrag kommentieren:

Aktuelle Termine

  • 19.12.
    Weihnachtswichteln La Fabrica 19:30 Uhr

Wettkämpfe

  • 31.12.2017
    Krefeld Silvesterlauf

Trainingszeiten

  • Montag, 20. November
    18:00 E-See Laufen
  • Dienstag, 21. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Mittwoch, 22. November
  • Donnerstag, 23. November
    18:00 Uhr Laufen Horkesgath
  • Freitag, 24. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Samstag, 18. November
    09:30 Uhr Badezentrum Schwimmen (ohne Trainer)
  • Sonntag, 19. November
    10:30 Uhr Rennrad Auto Pepper

Tabellenstände

  • DTL Frauen (Endstand)

    Schwalbe Team KKK
    Platz 8
  • NRW Liga Frauen (Endstand 2017)

    KKK II
    Platz 4
  • Seniorinnenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 1
  • Seniorenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 5
  • Mastersliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 9
  • Oberliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 16

Geburtstage

  • 18.11.
    Markus Bartmann
  • 25.11.
    Petra Kurikova
  • 26.11.
    Heike Ohling

Fans

Sponsoren