Triathlon

Frank B.’s Mallorca-Report
14.05.2014

(subjektiver) Bericht Trainingscamp Mallorca KKK
Nach dem 1. TL einiger Cracks auf Lanzarote machten sich folgende KKKler auf den Weg nach Mallorca in den Sporklub Pollentia, um sich dort den nötigen letzten Schliff für die Saison zu holen. Dabei waren: Susanne und Alex, Ivy mit Maskottchen Hanno und Omma Babysitterin, die beiden Volls, Arnold, René, Stefan, Frank Gräfe, Frank Bauhaus und unser Maik. Jemanden vergessen?
Das Timing stellte sich als optimal heraus. Während hier die Eisheiligen, Regen und die Schafskälte unerbittlich waren, zeigte sich “Malle” sonnig, warm und nur mäßig windig. Nur die Ankunft war etwas “holprig”. Arnolds Radkoffer war nicht mitgekommen, ebenso der Buggy von Hanno, Hürzeler hatte keine Räder und es gab Check In Probleme. Mehr war eigentlich nicht anzuprangern. Die Anlage erwies sich als klasse, mit 25 (24?)m Pool und vielem leckerem Essen, sodass sich nach der Rückkehr bei einigen unangenehme +Werte auf der Waage zeigten - trotz täglich harten Einheiten mit entspr. Energieverlusten. Wahrscheinlich Aufbau von Muskelmasse, wie Maik verriet.
Kerntraining war natürlich das Radfahren. Die Radgruppen arbeiteten hart. René und Alex fast immer vorn im Wind, Ivy nur Kette rechts, Susi Voll unermüdlich, der Gatte mit dem größtem Pensum, Stefan hielt alles zusammen und Maik, “the hidden Champion” als ästhetische Pedaleur mit hartem Antritt. Der Mann wird noch aufhorchen lassen! So kurbelten wir durch Petra, Sineu, Binisalaem, Arta, Soller, Alcudia und “hämmerten” in Ausscheidungsrennen den Puig Major, Col de Soller, Randa und San Salvador hoch. Garminfehlnavigationen führten uns auch in die Irre. Wir belohnten uns auf sonnigen Marktplätzen mit Café con Lecce, Kuchen, oder einer eiskalten Cola. Spaß kam in den Radgruppen nicht zu kurz. Ivy konnte man immer orten.
Weitere Aktivitäten: Pool- Meerwassertraining, Läufe und 2 kleine Tris. Täglich 19.30 dann das Auffüllen der Energiedepots. Unglaublich, was Tris in sich hineinschaufeln können. The winner here: Uli, Podiumsplätze für Stefan und René. Danach in gemütlicher Runde ein Absacker mit dem “edlen” Hauswein.
Am Samstag motivierten wir uns dann noch beim 70.3 in Alcudia, als 3800 TN bei 33 Grad Sport trieben. Warum machen die das?
Nun bin ich aber auch froh die Eigenheiten der Spezies Triathlet(in) erst mal nicht mehr konzertiert bei Frühstück und Abendessen sehen zu müssen. Als da wären: Oakleys auf Nase und rasiertem Kopf, dicke Garmins am Handgelenk, Pulsgurte, Tri-Tatoos überall, Stützstrümpfe, Erdinger Weißbier, Skinfitwear only, Wettkampfschuhe und die obgligatorischen Finishershirts von IM bis zum Volkstri in Pussemukel und alle bierernst (ohne echtes Bier). Klischees werden war! Wir waren meist lustig. Running Gag: Meine neue thailändische Freundin…..
Das Wichtigste: keine Stürze und Verletzungen.
Ohne Gewehr: Frank Bauhaus

(Guido Pesch)

Kommentare:

  1. Spitze Frank !

    Kommentar von Susanne Voll — 15.05.2014 @ 09:15

Beitrag kommentieren:

Aktuelle Termine

  • 19.12.
    Weihnachtswichteln La Fabrica 19:30 Uhr

Wettkämpfe

  • 31.12.2017
    Krefeld Silvesterlauf

Trainingszeiten

  • Montag, 20. November
    18:00 E-See Laufen
  • Dienstag, 21. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Mittwoch, 22. November
  • Donnerstag, 23. November
    18:00 Uhr Laufen Horkesgath
  • Freitag, 24. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Samstag, 18. November
    09:30 Uhr Badezentrum Schwimmen (ohne Trainer)
  • Sonntag, 19. November
    10:30 Uhr Rennrad Auto Pepper

Tabellenstände

  • DTL Frauen (Endstand)

    Schwalbe Team KKK
    Platz 8
  • NRW Liga Frauen (Endstand 2017)

    KKK II
    Platz 4
  • Seniorinnenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 1
  • Seniorenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 5
  • Mastersliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 9
  • Oberliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 16

Geburtstage

  • 18.11.
    Markus Bartmann
  • 25.11.
    Petra Kurikova
  • 26.11.
    Heike Ohling

Fans

Sponsoren