Triathlon

Saisonrückblick 2009 (VII)
16.10.2009

ltmevm.jpegHeute geben mal Michael Kuchem, Roman Dülks und Guido Pesch ihre subjektiven Saison-Eindrücke zum Besten. Was ist mit dem Rest von Euch? Haut in die Tasten und schickt mir Eure emails

MICHAEL KUCHEM:
“Triathleten werden im Winter gemacht. Diese bittere Erfahrung musste ich diese Saison machen. Nach meinem zweiten krankheitsbedingten Trainingsausfall im März kam ich nicht mehr richtig in Schwung.
Der Saisonstart in Gladbeck war noch sehr gut. Fast 13 Minuten schneller als bei meinem ersten Start in Gladbeck vor 2 Jahren war schon ziemlich gut. OK, letzter vom KKK war dann nicht mehr ganz so toll.
Der absolute Tiefpunkt folgte in Bonn. Beim abschließenden Laufen musste ich mehrmals gehen. Da machten sich die fehlenden Lauf-KM aus dem Winter bemerkbar. Bei meinem einzigen Ligastart in Saerbeck war das Laufen auch wieder die große Enttäuschung. Es folgten noch die beiden Sprints in Krefeld (wer hatte da eigentlich die Schwimmstrecke vermessen???) und Willich. Wenigstens in Willich war die Zeit OK.
Jetzt werde ich den die letzten beiden Oktoberwochen meine Regenerationsphase einlegen, um dann im November wieder das Training aufzunehmen.“

ROMAN DÜLKS:
“Was für ein Jahr mit vielen Highlights für mich persönlich, als auch aus der Sicht des Krefelder Kanu Klub. Da fällt mir das Traininglager auf Malle ein, das mal wieder durch Teamgeist und sehr viel Spaß als Eindruck bei mir haften blieb. Das sind die Vereinsmitglieder, die in der abgelaufenden Saison den Unterschied ausmachten. Aus meiner Sicht waren dies: Der Rookie des Jahres 2009: Marco Pfeifers. Der Radprofi des Jahres: Andre (die Bergziege) . Der Triathlet des Jahres: Christian Metzger. Das (Bundesliga) Comeback des Jahres: Nicole Winck (Glückwunsch zum 30.Bundesligarennen i.L.d.). Das Duell des Jahres: Michael Kuchem vs Marco Pfeifers ( Willich). Das Team des Jahres: Die Jungs von der Regionalliga. Die Triathletin des Jahres: Nicki Ensminger (soviel Verletzungen und dann das super Rennen in Frankfurt). Das Sportevent des Jahres: Ironman Hawaii. Der Trainer des Jahres: Frank Brünsing !!! Danke euch allen……… und ich freue mich jetzt schon auf die neue Saison.“

GUIDO PESCH:
“Mein persönlicher Flop des Jahres war die Schraube meiner Sattelstütze. Die meinte nämlich just zu Beginn der Saison durchbrechen zu müssen und mich dadurch vom Rad fallen zu lassen. Folge: üble Verletzung der Hand und 4 Wochen kein Rad- und Schwimmtraining. Was das Radfahren angeht, wurde mir 2009 wieder einmal klar, dass ich die personifizierte Talentlosigkeit bin…
Eine große Enttäuschung war der frustrierende Saisonauftakt in der Seniorenliga und der unbefriedigende Verlauf der Frauen-Bundesliga (Platz 5). Wenn ich an Flops denke, muss ich auch an jemanden denken, die unbedingt Bundesliga starten wollte, dann aber an keinem einzigen Termin zur Verfügung stand.
Ansonsten überwiegten die positiven Eindrücke. Allem voran unsere Regionalliga-Männer, die in beeindruckender Manier den Durchmarsch von der Oberliga in die NRW-Liga schafften. Die 3 Siege in Folge waren ein echtes Highlight. Auch unsere NRW-Liga Mädels zeigten tolle Leistungen, die leider nicht mit dem erneuten Titelgewinn belohnt wurden. Nicht zu vergessen der Kampfgeist aller KKK-IRONMAN-Debütanten/innen, -Finisher und Hawaii-Qualifikanten. Vendula wurde Duathlon Weltmeisterin, Katjana holte Silber bei der Triathlon EM und wurde NRW-Meisterin, Nike sammelte Titel am laufenden Band,Rebekka stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft, Götz machte ein irres Rennen in Ratingen, usw. Die Liste ließe sich problemlos weiter fortsetzen.
Mein persönliches Highlight war das Rennen in Krefeld, das (natürlich abgesehen vom Radfahren) für mich optimal verlief.
Danke an alle, die nicht nur konsumieren, sondern sich persönlich in den Verein einbringen und etwas bewegen.“

(Guido Pesch)

Beitrag kommentieren:

Aktuelle Termine

  • 19.12.
    Weihnachtswichteln La Fabrica 19:30 Uhr

Wettkämpfe

  • 31.12.2017
    Krefeld Silvesterlauf

Trainingszeiten

  • Montag, 20. November
    18:00 E-See Laufen
  • Dienstag, 21. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Mittwoch, 22. November
  • Donnerstag, 23. November
    18:00 Uhr Laufen Horkesgath
  • Freitag, 24. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Samstag, 25. November
    09:30 Uhr Badezentrum Schwimmen (ohne Trainer)
  • Sonntag, 26. November
    10:30 Uhr Rennrad Auto Pepper

Tabellenstände

  • DTL Frauen (Endstand)

    Schwalbe Team KKK
    Platz 8
  • NRW Liga Frauen (Endstand 2017)

    KKK II
    Platz 4
  • Seniorinnenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 1
  • Seniorenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 5
  • Mastersliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 9
  • Oberliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 16

Geburtstage

  • 25.11.
    Petra Kurikova
  • 26.11.
    Heike Ohling
  • 01.12.
    Marc Bontenakels

Fans

Sponsoren