Triathlon

Saisonrückblick 2009 (V)
06.10.2009

dclnxs.jpegDieses Mal kommen drei Männer zu Wort: Frank Bauhaus, Holger Stille und Michael Wagner. (PR-Berater brauchen wir keine im Verein…)
FRANK BAUHAUS:
“8 Jahre nach meinem “Rücktritt” habe ich beim KKK (auch mein früherer Verein) mein Tri-Comeback gegeben. Wenn man so lange aus der Szene verschwunden ist, denkt man: Triathlon? Gibt’s das noch? Wer ist noch dabei? Klar, Norman Stadler und Götz, der unverwüstliche Tausendsassa. Ich war überrascht, was sich alles getan hat, wurde herzlich von alten Bekannten wieder aufgenommen und habe viele tolle neue Sportkameraden kennengelernt.
Meine sportliche Ausrichtung war der natürlich der Ironman in Wisconsin, den ich vom Ergebnis her auch sehr gut beenden konnte. Hawaii spukte natürlich irgendwo im Hinterkopf umher. Und so eine große Qualichance wird sich nicht mehr bieten. Ich hätte “einfach“ (!) nur unter 4 Std. laufen müssen.
Großen Spaß machten mir die Gemeinschaftsveranstaltungen wie die Regen -Wind -Kälte Staffel in Pulheim, die Ligaeinsätze im Team, das Grillen. Sehr gern bin ich beim Dienstag-Schwimmtraining, das mir auch viel gebracht hat. Ich freue mich schon auf ein erfolgreiches 2010 für alle.“

HOLGER STILLE:
“Auch wenn ich Gefahr laufe, dass es keinen interessiert. Hier mein Saisonhöhepunkt. Von Sonntag bis Donnerstag mit Magen Darm krank geschrieben. Dann Freitag gearbeitet und mit Glück meine Marathonanmeldung auf Halbmarathon umändern können. Dann Sonntag Start in Köln. Gesamtzeit 01:45:18. Verbesserung meiner Bestzeit um 2,5 min. Erste Runde 48:57 Zweite Runde 56:21. Leider hatte ich einen Einbruch in Runde zwei bei km 17. da fehlte dann wohl krankheitsbedingt ein wenig die Kraft. Aber egal. ich freue mich, dass ich überhaupt noch starten konnte und bin mit meiner Zeitverbesserung mittlerweile auch im Reinen. So das war’s.“

MICHAEL WAGNER:
“Als Rookie, in einer neuen Sportart mit der man noch vor 2 Jahren so gar keine Berührungspunkte hatte, außer das man mal von einem gewissen Herrn Unger gehört hatte, kann man eigentlich nur von Highlights berichten. Die Flops fanden in den 5-6 Jahren zuvor zu Hause auf meinem Sofa statt. Natürlich gibt es schon ein paar Dinge, die man im Laufe einer Saison hätte besser machen können ! :-) Angetrieben durch den Adrenalinschub bei meinen ersten Volkstriathlon 2008 in Willich, spürte ich das Verlangen mehr davon zu wollen und meldete alsbald für gleich mehrere Sprints und einem Kurztriathlon in 2009, womit das Unheil seinen Lauf nahm. Nicht nur das mein Sparbuch immer leerer wurde, da man als “ECHTER ATHLET” technisch bis zur Halskrause aufrüstet und den Sportdesignern auch wirklich alles aus den Händen reißt, nein das war nicht alles !
Nachdem ich wie ich meinte, eine ordentliche Vorbereitung absolviert hatte, das heißt den Hintern vom Radtraining wund gerieben, gefühlte 200 Blasen an den Füßen und die vom Stefan Künsler verordneten 25 Liter Chlorwasser verdaut, ging es zu den ersten Wettbewerben und ….alles war Neu.
Die Alpen in Aachen (okay, okay……Hügel, aber sowas bin ich zuvor nur mit dem Skilift rauf), Eiskaltes Wasser in Nettetal…beim Einschwimmen habe ich mir bereits gewünscht, ich hätte meinem 12mm Neo vom Scuba-diving angezogen, oder die beiden Starts in Borken und Krefeld jeweils im See. Also in einem Wasser in dem man nichts sieht, jedenfalls nicht ich und schon gar nicht meine Schwimmrichtung.
Dennoch ich hatte in diesem Jahr richtig viel Spaß und freue mich bereits auf 2010 um dann endlich wieder mit einem Neo, der sich nicht von meinen Waden trennen will, in der Wechselzone umzufallen.
Aber ein absolutes Highlight habe ich dann doch noch, ich habe in meinem vergangen Sportlerleben viele Vereine kennengelernt, aber noch nie bin ich als Neuling so geil in die Trainingsgruppen aufgenommen worden wie hier beim KKK, dafür vielen Dank.“

(Guido Pesch)

Beitrag kommentieren:

Aktuelle Termine

  • 19.12.
    Weihnachtswichteln La Fabrica 19:30 Uhr

Wettkämpfe

  • 31.12.2017
    Krefeld Silvesterlauf

Trainingszeiten

  • Montag, 27. November
    18:00 E-See Laufen
  • Dienstag, 28. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Mittwoch, 29. November
  • Donnerstag, 30. November
    18:00 Uhr Laufen Horkesgath
  • Freitag, 24. November
    18:00 Uhr Badezentrum Schwimmen (mit Trainer)
  • Samstag, 25. November
    09:30 Uhr Badezentrum Schwimmen (ohne Trainer)
  • Sonntag, 26. November
    10:30 Uhr Rennrad Auto Pepper

Tabellenstände

  • DTL Frauen (Endstand)

    Schwalbe Team KKK
    Platz 8
  • NRW Liga Frauen (Endstand 2017)

    KKK II
    Platz 4
  • Seniorinnenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 1
  • Seniorenliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 5
  • Mastersliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 9
  • Oberliga (Endstand 2017)

    KKK
    Platz 16

Geburtstage

  • 25.11.
    Petra Kurikova
  • 26.11.
    Heike Ohling
  • 01.12.
    Marc Bontenakels

Fans

Sponsoren